Den Luftverkehr im Blick: Flugradar Hamburg

Der Himmel über Deutschland gilt als einer der verkehrsreichsten der Welt – und Hamburg bildet da keine Ausnahme. Mit dem Flugradar Hamburg ist es möglich, den Luftverkehr über der Hansestadt genau zu beobachten, die Flugzeugtypen voneinander zu unterscheiden und deren Routen zu betrachten.

Sei es aus Begeisterung für die Fliegerei, wegen anhaltendem Fernweh oder einfach nur aus reiner Neugier: Wenn unser Blick gen Himmel schweift und wir eine startende oder landende Maschine sehen, kommt nicht selten die Frage nach deren Abflug- oder Zielort auf. Das Flugradar Hamburg liefert darauf die Antwort. Hier werden die Positionen der Flugzeuge, die gerade über Hamburgs Himmel schweben, in Echtzeit auf einer Karte dargestellt. Sie kennen jemanden, der gerade im Flugzeug von oder nach Hamburg sitzt? Dann können Sie deren Position am Himmel live mitverfolgen!

Wo kommen die Daten her?

Verkehrsflugzeuge senden permanent Daten in Richtung Boden. Dabei kommen auch Transponder zum Einsatz, mit deren Hilfe die Position jeder einzelnen Maschine ermittelt wird. Über ADS-B-Sender werden die Signale abgestrahlt und am Boden von den entsprechenden Geräten aufgefangen. Mittlerweile sind die meisten modernen Verkehrsflugzeuge mit diesen Sendern ausgestattet. Lediglich kleinere Flugzeuge und vereinzelte größere Typen (z. B. militärische Maschinen) setzen andere Transponder ein. Der überwiegende Teil der Flugzeuge wird jedoch im Flugradar dargestellt, weswegen die Rush-Hour am Himmel auch deutlich als solche zu erkennen ist.

Informationen im Flugradar

Zugegeben, es macht schon etwas Übung erforderlich, die vielen einzelnen Flugzeugtypen voneinander zu unterscheiden. Mit einem Klick auf das jeweilige Symbol auf der Karte lassen sich jedoch alle wichtigen Informationen darstellen. Hier finden sich beispielsweise Informationen darüber, wo die Maschine herkommt, mit welcher Geschwindigkeit und auf welcher Höhe sie fliegt. Darüber hinaus wird der Name der Airline, die Flugnummer und das Luftfahrzeugkennzeichen angezeigt. Wer bestimmte Flüge verfolgen möchte, kann sich über die geplanten Start- und Landezeiten unter folgenden Links informieren:

Hier ist immer etwas los: Flugverkehr über Hamburg

Egal zu welcher Tages- und Nachtzeit: Im Luftraum über Hamburg ist immer etwas los. Schließlich befinden sich in Hamburg selbst auch gleich zwei Flughäfen. Neben dem internationalen Verkehrsflughafen in Hamburg Fuhlsbüttel findet sich auch noch der Airbus-Flughafen Finkenwerder, von dem aus regelmäßig Auslieferungsflüge starten. Von hier aus können Sie beobachten, wie neue Flugzeuge erstmalig ihren Dienst bei einer Airline antreten und in alle Welt fliegen. In etwas weiterer Entfernung befinden sich außerdem noch die Flughäfen Bremen, Lübeck und Kiel. Hinzu kommen natürlich auch jene Maschinen, die Hamburg nur auf großer Höhe überfliegen. Aber nicht nur in der Luft, sondern auch beim Rollen am Boden können Sie die Maschinen auf Flugradar Hamburg beobachten.